AGB Flohmarkt Nord

Flohmarkt - Vertragsbedingungen für private und gewerbliche Standmieter

 

Veranstalter
Die Agentur Thomas Will (ATW) ist Veranstalter der Floh- und Trödelmärkte. Standzuweisungen und Absagen erfolgen nur durch die Agentur Thomas Will (Postfach2025 – 22810 Norderstedt – www.flohmarkt-nord.de).

Stand / Bauart
Als Stand darf nur ein Tapeziertisch oder ähnliches verwendet werden. Die Stände dürfen nicht fest mit dem Boden
verbunden werden. Kleiderständer dürfen nur im Bereich des gebuchten Standplatzes stehen. Entstandene Schäden gehen zu Lasten des Standmieters.

Warenangebot
Es dürfen ausschließlich private Waren (gebrauchte Kleidung, Hausrat, Spielzeug etc.) verkauft werden. Standmieter mit gewerblicher Ware werden grundsätzlich nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter zugelassen. Pornografisches Material, Waffen und genehmigungspflichtige Waren, Orden und Material aus dem Dritten Reich und jugendgefährdendes Material dürfen nicht auf unseren Märkten verkauft werden. Bei Missachtung dieser Regelung hat der Veranstalter das Recht den Standmieter sofort vom Platz zu verweisen. Wir behalten uns vor, Schadenersatz geltend zu machen. Siehe auch Ausschluss von der Veranstaltung.

Öffnungszeiten / Aufbau / Abbau
Die genannten Öffnungszeiten (9:00 -17:00 Uhr) sind einzuhalten. Der Standplatz muss ab 8:30 Uhr besetzt sein.
Nicht besetzte Stände werden vom Veranstalter anderweitig vergeben. Die Erstattung der bereits gezahlten Standmiete erfolgt nicht. Der Abbau des Standes ist erst nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung zulässig (siehe auch Reinigung!).

Reinigung
Der Standmieter verpflichtet sich, den Standplatz im Umkreis von 3 Metern sauber zu halten, diesen sauber zu verlassen und den Restmüll mitzunehmen. Die vorhandenen Müllbehälter auf dem Veranstaltungsgelände sind nur für die Besucher der Veranstaltungen vorgesehen. Die Müllkaution (Pfandmarke) wird nur zurückgezahlt, wenn der Stand sauber und müllfrei verlassen wird. Die Wertmarke wird erst ab 16:30 Uhr eingelöst.

Haftung
Für alle Schäden, die dem Veranstalter oder Dritten durch den Standmieter oder einen Beauftragten entstehen, haftet grundsätzlich der Standmieter. Das Rauchen ist in allen Einkaufszentren grundsätzlich verboten.
Im Freesen Center dürfen keine Gegenstände gegen den Vorhang vor dem Real Markt gelehnt werden oder durch die Absperrung gegriffen werden. Bei Zuwiderhandlung werden der ausgelöste Alarm und der Einsatz des Sicherheitsdienstes ab sofort mit 200,00 € in Rechnung gestellt. Der Betrag ist sofort am Veranstaltungstag bar zu zahlen! Ausschluss von der Veranstaltung / Absage des Standmieters:
Der Veranstalter hat das Recht, die Zulassung zu widerrufen und den Platz anderweitig zu vergeben, wenn der Standmieter gegen eine der Vertragsbedingungen trotz mündlicher Abmahnung verstößt, den Ablauf der Veranstaltung stört oder den Stand nicht in der angegeben Zeit (Aufbau: 7 - 8:30 Uhr / Beginn 9:00 Uhr) erkennbar belegt hat. Bei einer rechtzeitigen Absage (mind. 10 Tage vor der Veranstaltung) kann die Standplatzreservierung einmalig umgebucht werden. Die vorab gezahlte Standmiete wird grundsätzlich nicht zurückgezahlt.

Vertragsgrundlage
Mit dem Erhalt der schriftlichen Bestätigung erkennt der Standmieter die hier aufgeführten Vertragsbedingungen an.
Die Anmeldung ist für den Standmieter bindend und wird nur durch eine schriftliche Absage des Veranstalters aufgehoben. Durch die Zusendung der schriftlichen Bestätigung per Post oder E-Mail wird die Anmeldung zum Vertrag. Die Standgebühr wird bei schlechten Witterungsverhältnissen, höherer Gewalt etc. nicht zurückgezahlt! Die Standvergabe erfolgt nur gegen Vorkasse!

Höhere Gewalt
Muss der Veranstalter, wegen höherer Gewalt oder behördlichen Anordnungen, die Veranstaltung verkürzen oder vorzeitig abbrechen, so hat der Standmieter keinen Anspruch auf teilweise oder volle Rückerstattung der Standmiete. Für auf dem Veranstaltungsgelände eintretende Sach- und Körperschäden der Standplatzmieter, bzw. Dritter, infolge Gewalt, Diebstahl, oder sonstiger, gesetzlicher unzulässiger Handlungen wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen. Auf einen weitergehenden Anspruch auf den entgangenen Gewinn und für bereits entstandene Kosten verzichtet der Standmieter.

Allgemeine Bedingungen / Ordnungspersonal / Erfüllungsort/Gerichtsstand
Musikalische und optische Aufführungen sind nur nach vorheriger Genehmigung des Veranstalters zulässig. Anordnungen der Polizei, Feuerwehr und des Ordnungspersonals des Veranstalters sind ohne Einschränkung sofort zu befolgen. Erfüllungsort ist der Veranstaltungsort.